Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in unseren neuen Kanzleiräumen in der Heilbronner Straße 165 in Stuttgart zum 01.01.2021 ggf. früher eine/n

Rechtsanwaltsfachangestellte/n (w/m/d)

in Vollzeit, möglich aber auch in Teilzeit.

Wir sind eine Kanzlei, in der sich jeder selbständig und eigenverantwortlich in abwechslungsreiche Tätigkeit einbringt. Dabei ist es uns wichtig, serviceorientiert mit den Mandanten zu arbeiten. Überwiegend sind wir in den Kernbereichen Arbeits-, Versicherungs- und Luftrecht tätig. Wir schätzen den Austausch untereinander auf kurzen Kommunikationswegen und sehen dies nicht nur in der Mandatsbetreuung als großen Mehrwert, sondern auch im täglichen Umgang miteinander.

Auf was wir Wert legen:

  • Die Arbeit mit moderner Spracherkennung voll auszunutzen, so dass nicht geschrieben oder formatiert werden muss und so die Fähigkeiten und Kenntnisse des Berufs im Alltag große Anwendung finden
  • Teamwork nicht als Floskel, sondern im Alltag zu leben
  • Organisationsabläufe an neue Gegebenheiten anzupassen und Veränderungen als Chance wahrzunehmen (z.B. beA, elektronische Veränderungen)
  • Klare Strukturen und optimale Abläufe zu gestalten, von der Erstellung von Schreiben bis hin zu telefonfreien Zeiten
  • Eine gute Work-Life-Balance
  • Ein moderner Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, auch Homeoffice nach Bedarf in Anspruch zu nehmen
  • Freude an Kommunikation, wortgewandter Ausdrucksweise und an kundenorientiertem Handeln
  • Begeisterung für den Beruf und Freude an der Anwendung der Kenntnisse und Fähigkeiten unter Berücksichtigung rechtlicher Veränderungen

Wir sind schon sehr gespannt, Sie kennen zu lernen, egal ob mit Berufserfahrung oder als Berufsanfänger. Bitte lassen Sie uns Ihre Unterlagen nebst Information zum Eintrittsbeginn sowie Ihre Gehaltsvorstellung per E-Mail zukommen an
wieland@rbh-recht.de.

Bitte besuchen Sie auch unsere anderen Seiten auf der Homepage für weitere Informationen und Eindrücke.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Ihr RBH-Team

Erfahrungsberichte unserer ehemaligen Auszubildenden:

Ich habe mich für die Ausbildung bei RBH entschieden, da die vielen verschiedenen Rechtsgebiete mich sehr angesprochen haben. Dies hat sich über meine zweijährige Ausbildungszeit bestätigt. Ich habe sehr viel gelernt – sowohl berufstechnisch als auch allgemein für alle Lebenslagen.

Mein Arbeitsalltag war nie langweilig, es gab immer interessante Dinge zu tun wie z.B. die ganz individuellen Aktenbesprechungen mit den Rechtsanwälten. Dabei durften aber die alltäglichen Organisationsaufgaben nicht fehlen. Der rechtliche Teil meiner Ausbildung wurde somit durch die organisatorische Ebene abgerundet.

Durch die Ausbildung bei RBH konnte ich mein selbständiges Arbeiten verstärken, mein Verantwortungsbewusstsein verbessern und lernen, noch strukturierter zu arbeiten.

Bei Fragen wurde ich nie alleingelassen und im hilfsbereiten und freundlichen Team super aufgenommen.

Auch in Bezug auf die Prüfungen wurde ich von Anfang an sehr gut begleitet, weshalb mir der Schulunterricht leicht gefallen ist und Spaß gemacht hat.

Ich bin sehr froh, diese Zeit bei RBH gehabt zu haben, da es Spaß gemacht hat morgens aufzustehen und die Aufgaben einer Rechtsanwaltsfachangestellten jeden Tag aufs Neue in einem eingespielten Team zu meistern!

151118_rbh_wh-137_final_cut

“Als ich meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten bei der Kanzlei Berth & Hägele begann, hatte ich noch keine genaue Vorstellung, was mich während der Ausbildungsjahre alles erwarten würde.
Die Kombination aus Organisation, Kontakt zu Mandanten und dem Umgang mit unterschiedlichsten Rechtsfällen hatte mein Interesse für diesen Beruf geweckt.
In den zwei Jahren der Ausbildung hier bei RBH hatte ich dann die Möglichkeit, mich mit den vielen verschiedenen Tätigkeiten einer Rechtsanwaltsfachangestellten vertraut zu machen. Akten anlegen, Mahnbescheide beantragen, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einleiten, Kommunikation mit Gerichten, Mandanten, Versicherungen um nur einige wenige zu nennen. Durch den freundlichen und angenehmen Umgang zwischen den Kolleginnen und den Rechtsanwälten in der Kanzlei wurde ich schnell ins Team integriert. Die Jahre vergingen wie im Flug und ich konnte viele interessante Erfahrungen sammeln was die unterschiedlichsten Rechtsgebiete und Sachverhalte betrifft. Aufgrund des breiten Sprektrums der Tätigkeitsschwerpunkte wurde es nie “langweilig”; immer wieder konnte ich mich mit neuen individuell unterschiedlichen Fällen, Möglichkeiten und Vorgehen in der Aktenbearbeitung auseinandersetzen, wurde dabei aber nie alleine gelassen. Wenn sich Fragen oder Unklarheiten ergaben, war immer jemand mit einem hilfsbereiten Rat oder Tipp zur Stelle.”

151118_rbh_em-16_final_cut

“Als ich mein Abitur absolviert habe, war ich mir zunächst über meine weitere Laufbahn noch ziemlich unsicher. Nach ein paar Interessentests sowie nach Internetrecherchen kam ich zur Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten. Den Beruf an sich kann man in zwei Ebenen teilen, zum einen in die organisatorische und zum anderen in die rechtliche Ebene. Beide Ebenen wurden mir sehr nahe gelegt, da ich auch vieles selbständig erarbeiten durfte. Trotzdem fühlte ich mich während meiner Ausbildung nie alleine gelassen und konnte mich bei Fragen immer an das Team oder den zuständigen Rechtsanwalt wenden. Außerdem hat mir die Kanzlei Rechtsanwälte Berth und Hägele aufgrund sieben selbständiger Anwälte ein vielfältiges und breites Spektrum in verschiedenen Rechtsbereichen bieten können. Dies hatte auch in der Schule viele Vorteile, da man sich viele verschieden Themen besser einprägen konnte. Ich  zu meinem Teil bin sehr froh, dass ich meine Ausbildung hier absolvieren durfte, da vor allem selbständiges Arbeiten und das Erlernen von Verantwortungsbewusstsein leider in vielen Kanzleien keine Selbstverständlichkeit darstellen.”

Bereits nach dem Vorstellungsgespräch war ich mir sicher, die richtige Kanzlei für die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten gefunden zu haben und dies hat sich innerhalb der zwei Jahre meiner Ausbildung nicht nur einmal bestätigt.

Der Theorieunterricht in der Schule konnte in vollem Umfang in die Praxis umgesetzt werden. Von der Kanzleiorganisation bis zur Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wurden mir alle Tätigkeiten nahe gebracht.

Die Atmosphäre mit Kollegen und Rechtsanwälten war von vornherein freundlich und jederzeit sehr angenehm.

Durch das breite Spektrum an Rechtsgebieten und die selbständige Bearbeitung konnte ich wichtige Erfahrungen sammeln, mich immer neuen und interessanten Aufgaben stellen. Auch bei Fragen und Unklarheiten war jederzeit ein Kollege oder Rechtsanwalt mit einem Rat zur Stelle.

Nicht zuletzt zu erwähnen ist die Unterstützung bei der Vorbereitung der Abschlussprüfungen, durch die Erfahrung der Ausbilder eine große Hilfe die zum Erfolg geführt hat.

Bestimmungen zum Bewerber-Datenschutz bei RBH finden Sie hier: